Startseite Kontakt Impressum
Geschichte
 

Jubiläum

29.08.2015

Club ehemaliger Huber+Suhner Lehrlinge feiert sein 20 Jahr Jubiläum

Am 29. August 2015 feierte der Club der ehemaligen Huber + Suhner Lehrlinge sein 20 jähriges Bestehen im Hofstadl in Gossau. Gleichzeitig fand auch die Generalversammlung statt.

77 Mitglieder sind heute unserer Einladung gefolgt. Von Huber+Suhner AG ist am Abend das Topmanagement anwesend. Es sind dies Marc C. Cappis, Ehrenpräsident der Huber+Suhner AG; Urs Kaufmann, der heutige CEO und und Urs Alder. Die Herren werden von den Ehegattinnen begleitet. Der Club darf immer wieder auf die Unterstützung von Huber+Suhner zählen und haben uns geholfen den Club zu dem zu machen, was er heute ist.

Die Gründung des Clubs erfolgte anlässlich der 25 Jahr-Feier der Huber+Suhner AG vom 9. Juni 1994 an der über 300 ehemalige Lenrnende teilnahmen. Spontan kam im Restaurant Rechberg von Urs Meyer die Idee einen Club zu gründen. 11 Personen haben mehr oder weniger freiwillig für die Arbeit im Vorstand gemeldet. Heute besteht der Vorstand aus 6 Personen, wobei 3 seit der Gründung noch dabei sind.

Den Abend starteten wir mit einem Apéro bei herrlichem Wetter im Freien. Obwohl der Kellner Marco nach Kilometer beim Service bezahlt wird, schenkt er den Wein aus der Giesskanne nach. So können die ersten Erinnerungen an die gemeinsame Lehrzeit ausgetauscht werden.

Nach der Vorspeise wird der Präsident Hans Peter Manser von Marco dem Kellner an die Generalversammlung erinnert, welche dieser vergessen hat. Gemeinsam mit Marco meistert er diese trotz seines Vergessens. Den Jahresbericht liest der Präsident von der Klorolle - er hat ihn noch kurzfristig niedergeschrieben. Die 6 Mitglieder des Vorstendes und die Revisoren werden bestätigt. Der Ehrenpräsident Urs Meyer und die Ehrenmitglieder Kurt Meier, Giulia Romer, Hansueli Gantenbein und Thomas Ribi sind bei uns.Als Dank können die Vorstandsmitglieder, die Ehrenmitglieder und die Ehrengäste ein Präsent, welches in der Lehrwerkstatt hergestellt wurde, in Empfang nehmen.

Nach dem Nachtessen ging Urs Kaufmann in seiner Rede auf die Bedeutung der Berufsausbildung in der Schweiz ein. Die duale Ausbildung ist eine Erfolgsgeschichte. Zum Schluss überreicht er als Geburtstagsgeschenk dem Verein einen Check über 5000 Franken.

Die Show von Bauchredner Marco Knittel bildete den Högepunkt des Abends und bei Musik von Albert aus Tirol konnten einige das Tanzbein schwingen oder sich mit alten Kollegen bis spät in die Nacht unterhalten.